Unternehmensberatung für Zahnarztpraxen

„Wenn es ja nur die Zähne wären …“ 

Neupatienten bleiben aus, im Team knirscht es und qualifizierte Mitarbeiter sind Mangelware. Häufige Fragen sind deshalb: Wie binde ich meine Mitarbeiter? Wie gehe ich Teamkonflikte an und vermeide sie? Wie gewinne ich neue Patienten – und vor allem die richtigen?

Für manche Lösungsansätze braucht es den professionellen Blick von außen auf die Organisation und die Menschen, die darin arbeiten.

Mein Start-Angebot:

Analysetag + Dokumentation + erste Handlungsempfehlungen = Überblick
Damit können Sie selbst festlegen, welche Ihre nächsten Themen sind, die Sie weiterbringen mit Ihrer Praxis.   

Oder Sie wissen schon ganz genau, wo Ihre Schmerzpunkte liegen? Lassen Sie uns telefonieren oder schreiben Sie mir eine Mail. Ich erstelle Ihnen ein passgenaues Angebot für Ihren nächsten Entwicklungsschritt.

Kontakt aufnehmen


Strategie und Konzeptionsentwicklung für Ihre Zahnarztpraxis

Ich biete Ihnen eine Strategie- und Konzeptionsentwicklung für wachstumsorientierte Einzel- und Mehrbehandler-Praxen mit angestellten Zahnärzten. Diese Positionierung bietet ein unverwechselbares Alleinstellungsmerkmal - auf Basis Ihrer persönlichen Werte und Ihres Leitbildes. So treten Sie mit Ihrer Praxis immer als individuelle Marke auf.

Wer nicht zielt kann nicht treffen, von nichts kommt nicht, Erfolg ist kein Zufall… die Reihe der Sprichwörter wäre endlos fortzuführen. Auch Zahnarztpraxen messen ihren Erfolg daran, ob sie selbst gesteckte Ziele erreichen oder nicht. Doch wie sind die Ziele definiert? Passen Sie zu Ihrer Praxiskultur? Sie sie eher betriebswirtschaftlich oder inhaltlich?

Kaum ein Zahnarzt-Unternehmer oder eine Zahnarzt-Unternehmerin hat die Kapazität, um sich solchen strategischen Fragen effizient zu widmen und sie entsprechen nachprüfbar festzuhalten. Sehr nachvollziehbar, betrachtet man den Praxisalltag, und doch fatal. Eine zielorientierte Entwicklung der Praxis und persönlichen Zukunft braucht genau das.

Was bringt Ihnen das?

Klarheit für sich selbst und Ihre Mitarbeiter, Entscheidungsgrundlage und Übersicht über Ihre betriebswirtschaftlichen und inhaltlichen Ziele. Wenn Sie wissen, wohin Sie wollen, können Sie den direkten Weg nehmen und müssen nicht auf Umwegen dorthin. Das kostet nur Zeit, Energie und Geld. Nehmen Sie jetzt noch Ihr Team mit und binden es in Ihre perspektivischen Planungen ein, ist das Baustein der Mitarbeiterbindung, bringt zusätzliche Rückendeckung und beschleunigt die Prozesse.

Strategietag

Inhalte und Ergebnisse

Der Strategietag schafft den Raum, um in kreativer Umgebung über essenzielle Fragen nachzudenken. Gemeinsam finden wir Antworten auf entscheidende Fragen Ihrer unternehmerischen Zukunft:

  • Wo stehe ich heute? Wo steht meiner Praxis heute?
  • Wo und wie sehe ich meine Praxis in zwei, fünf oder gar zehn Jahren?
  • Welche Voraussetzungen sind dafür erforderlich?
  • Welche Werte prägen meine heutige Praxiskultur? Welche Werte sollen zukünftig meine Praxiskultur prägen?
  • Wie steht mein Team dazu?
  • Woher bekomme ich Unterstützung?
  • Welche Etappenziele kann es geben?

Kontakt aufnehmen


"Mitarbeiterführung ohne Interesse am Menschen ist wie Schwimmen ohne Wasser. Man sitzt schnell auf dem Trockenen." (Christian Bach)

Sie wollen gezielt Ihre Praxiskultur gestalten und leben? Den eigenen Standort bestimmen und Ziele umsetzen? Ihre Mitarbeiter einbinden und gemeinsam am Wachstum der Praxis arbeiten? Das alles ist Führung. Und zu guter Führung gehört weit mehr, als Menschen dazu anzuleiten, das zu tun, was Sie wollen.

Ich begleite und unterstütze Sie punktgenau an den Stellen, die für Sie herausfordernd sind. Die Grundlage schaffen wir mit Klarheit zu Ihren persönlichen und Ihren organisationalen Werten. Ihre Werte und die Einbindung der Mitarbeiter in Ihre Praxiskultur und Basis für eine erfolgreiche Führung.

Werte sind weit mehr als die Philosophie auf einer Praxiswebsite, die häufig nicht mehr als eine Absichtserklärung ist. Sie prägen Ihre Praxiskultur maßgeblich. Werte müssen im Praxisalltag gelebt werden: Eingang finden in das Verhalten der Praxismitarbeiter und in das Verhalten im Meeting. Aber auch dazu beitragen, wie Menschen in der Praxis gefördert werden, welche Gesprächskultur herrscht und wie Probleme gelöst und Entscheidungen getroffen werden.

Studien zeigen, dass Unternehmen, in denen es eine positiv gelebte Unternehmenskultur gibt, bessere Betriebsergebnisse haben, als andere Unternehmen. Klar definierte Kernwerte, an denen sich alle Mitarbeiter der Praxis bei Ihrer täglichen Arbeit orientieren, erwecken diese Praxiskultur zum Leben. Im Umgang sowohl mit Patienten als auch mit Kollegen. Kultur ist das, was gelebt und erlebt wird. Unternehmenskultur entwickelt sich so oder so durch die Menschen, die in dieser Organisation arbeiten. Sie haben es in der Hand, ob Sie diese Kultur gezielt steuern und formen. 

Was bringt Ihnen das?

Mit einer klaren Orientierung agieren Sie und Ihr Team im gemeinsamen Interesse auf ein klar kommuniziertes Ziel hin. Durch die Verständigung und Verpflichtung zu den Kernwerten können sich die Teammitglieder in der Praxiskultur wiederfinden und leben sie aus Überzeugung. Das bringt Ihnen engagierte Mitarbeiter, die Ihre Energie darauf verwenden, am gemeinsamen Ziel zu arbeiten. Und, wenn notwendig, auch zusätzliche Anstrengungen zu unternehmen. Daraus entsteht eine kreative Arbeitsatmosphäre, der Workflow wird effektiver und effizienter. MIit dem Ergebnis zufriedener Mitarbeiter und darüber hinaus auch zufriedeneren Patienten.

Beratertag

Inhalte und Ergebnisse

Über ein Werteassessment (Fragebogen) erfassen wir Ihre persönlichen Werte, Ihre aktuellen erlebten Praxiswerte und Ihre gewünschten Werte. In einem weiteren Schritt können wir auch die Werte des Führungsteams oder des gesamten Praxisteams gemessen werden, so dass wir in einer Analyse Reibungsverluste erkennen können. Daraus lassen sich erste Maßnahmen ableiten, um den Praxisalltag effizienter zu gestalten und den Energieverlust so gering wie möglich zu halten.

In einem nächsten Schritt werden die Kernwerte aus der Praxis bestimmt, die zukünftig Ihre Praxiskultur prägen sollen. Allen Teilnehmern wird deutlich, wo in der Praxis noch nachgearbeitet werden muss.

Kontakt aufnehmen


Selbstführung für Zahnärzte als Unternehmer

Selbstführung ist das Fundament von Führung und damit auch von Mitarbeiterführung. Wer sich selbst nicht führen kann, kann andere auch nicht führen. Selbstführung, die richtigen Mitarbeiter auswählen, die in die Praxiskultur passen. Diese anleiten, führen und motivieren, Vertrauen und Einsatzbereitschaft fördern, darum geht es in meiner Beratung rund um das Thema Mensch.

In der Ökonomie wird immer noch der Begriff „Humankapital“ verwendet. Eigentlich ein schrecklicher Begriff, aber er trifft den Nagel auf den Kopf. Mitarbeiter kosten nicht nur Geld, sondern sind auch das Kapital Ihrer Praxis. Ohne fähige Mitarbeiter können Sie Ihre Dienstleistung nicht in hoher Qualität anbieten. Als Praxisinhaber wissen Sie genau: Nachhaltigen Unternehmenserfolg erzielen Sie nur mit einer werteorientierten Praxisführung und einer damit verbundenen planvollen, empathischen Personalführung.

Dazu gehört:

  • Führung, die führt, aber auch Freiräume lässt.
  • Führung, die motiviert, aber auch klares Feedback gibt.
  • Führung, die ein offenes Ohr für Mitarbeiterbelange hat, aber auch klar kommuniziert, was erwartet wird.

Die Literatur spricht bei Selbstführung von der gezielten Beeinflussung der Gedanken, der Gefühle und des Handelns. Da diese alle bedürfnisgesteuert sind, müssen Sie erst einmal wissen, welche Bedürfnisse und Werte Sie überhaupt „triggern“. Welche Werte steuern Ihre Gedanken, Gefühle und Ihr nach außen sichtbares Handeln? Mit dieser persönlichen Analyse bekommen Sie Klarheit. Selbstreflexion und die Fähigkeit zur Selbstführung muss ständig weiterentwickelt und trainiert werden. Das ist keine einmalige Aufgabe, sondern eine lebenslange.

Reflexion - auf kürzestem Weg zur nachhaltigen Selbstführung

Sie wollen kurzfristig etwas ändern? Beispielsweise an Ihrer Motivation? Oder an Ihren Beziehungen zu anderen Menschen? Am Umgang mit Problemen und Herausforderungen? Oder an der Art Ihrer Entscheidungsfindung?

Bei solch essenziellen Fragen dreht man sich häufig im Kreis. Oft fehlt auch die Zeit, sich mit dem Thema tiefergehend zu beschäftigen. Gleichzeitig sind gerade diese, unterschwelligen wirkenden Fragen, echte Energieräuber und Motivationshemmer.

Lösungsorientiertes Einzel-Coaching
In diesen oft akuten Situationen ist ein Unternehmer-Coaching mit seiner zielorientierten, kurzfristig greifenden Lösungsbegleitung eine ideale Möglichkeit in kompakter Zeit zu guten Lösungen zu kommen. Als systemisch ausgebildeter Coach für Changemanagement bringe ich die benötigten fachlich-methodischen Kompetenzen mit. Gepaart mit meiner Lebenserfahrung, Führungserfahrung und meiner Menschenkenntnis erarbeiten wir Ihren persönlichen Weg.

Was bringt Ihnen das?

Sie bekommen Klarheit über Ihr Profil, gewinnen Souveränität und werden zum Regisseur in Ihrem Praxis-  und Lebensfilm. Sie stärken Ihre Stärken und können Sie noch gezielter einsetzen. Eröffnen sich neue Handlungs- und Reaktionsmöglichkeiten für einen effizienteren Umgang mit Situationen und Menschen in Ihrem Alltag.

Unternehmer-Coaching (auch online möglich)

Inhalte und Ergebnisse

Sie lernen, Ihre persönliche und berufliche Entwicklung nachhaltig positiv zu beeinflussen. Nach einer persönlichen Standortbestimmung klären wir gemeinsam Ihre Anliegen und Ziele. Am Ende des Prozesses sind Sie in der Lage, Ihren persönlichen Anteil an einer unerwünschten oder gewollten Entwicklung zu beeinflussen. Im Einzel-Coaching erarbeiten wir gemeinsam individuell abgestimmte Erfolgsstrategien für Ihren beruflichen und privaten Erfolg.

Kontakt aufnehmen


Entfalten Sie das wahre Potential Ihres Praxisteams

Ohne klare, wertebasierte und zielorientierte Führung entfalten auch die besten Teams nur einen Bruchteil ihres wahren Potentials. Das Engagement Ihrer Mitarbeiter ist ein Faktor, der über das Ausmaß der emotionalen und intellektuellen Beteiligung der Mitarbeiter Auskunft gibt. Eine sich selbst überlassene Praxiskultur, unklar oder gar nicht kommunizierte Praxisziele, keine klaren Leitlinien zur Zusammenarbeit führen in der Summe zu ungenügenden Ergebnissen. Unausgesprochene Erwartungen, fehlende Vereinbarungen münden fast zwangsläufig in nicht erfüllte Verpflichtungen. Auf Dauer kann sich das keine Praxis leisten. Das schmälert nicht nur Ihre Rentabilität, sondern auch Ihre Autorität.

Mitarbeiterführung bedeutet auch Mitarbeitermanagement: den Praxiszielen entsprechende Mitarbeiter auswählen, einsetzen und fördern. Das setzt eine strategische und nachhaltige Planung sowie eine bewusst gesteuerte Unternehmenskultur voraus. All das liegt in der Verantwortung des Praxisinhabers – in Ihrer.

Was bringt Ihnen das?

Klarheit, Verantwortungsübernahme, wertschätzender Umgang, offene Feedback-Kultur zwischen Mitarbeitern, Führung und Praxisinhabern. Ihr Praxisteam arbeitet effektiv, stringent und eindeutig zielorientiert. Durch gelebte Praxiskultur, klare Vorgaben und verbindliche Vereinbarungen stärken Sie Ihre persönliche Autorität und Ihre Führungsposition und prägen die gesamte Arbeitsatmosphäre.

Beratertag

Inhalte und Ergebnisse

Neben Ihrem Beruf als Zahnärztin oder Zahnarzt sind noch viele berufsfremde Kompetenzen gefordert, um Ihre Praxis zu führen. Sie sollten Betriebswirt, Marketing-Manager, Verkäufer und Personalmanager sein. Rollen und Aufgaben, auf die Sie während Ihres Studiums nur kaum oder gar nicht vorbereitet wurden. Diese Lücke schließt der Beratertag „Personalführung“ durch das Vermitteln zentraler Kenntnisse und Fertigkeiten des Mitarbeiter-Managements:

  • Mitarbeitergespräche planen und kommunizieren
  • Praxisziele und untergeordnete Mitarbeiterziele definieren
  • Mitarbeitergespräche führen
  • Zielvereinbarungen erstellen
  • Mitarbeitergespräche begleiten
  • Feedback und Feedback-Kultur prägen

Kontakt aufnehmen


Charisma und Kompetenz: Als Führungskraft mehr Wirkung und Klarheit gewinnen

Fachliche oder disziplinarische Praxis-Führungskräfte haben immer besondere Herausforderungen zu bewältigen. Das bringt allein die Position – Schnittstelle zwischen Praxisleitung und Mitarbeiter – mit sich. Dies fordert herausragende persönliche UND fachliche Qualitäten. Es braucht Durchsetzungsvermögen und die Fähigkeit zum Interessenausgleich. Das bedingt auf der einen Seite klare Ansagen und auf der anderen Seite wertschätzende Kommunikation. 

Kurz: Diese Position erfordert besonders befähigte Menschen.

Wenn Sie diese besonderen Mitarbeiter unterstützen, sie ermuntern, ihre Aufgaben nicht nur gut zu erfüllen, sondern auch mit einem effektiven Selbstmanagement ihren Arbeitsalltag zu bewältigen, haben Sie langjährige loyale Vertrauenspersonen, die Ihr Praxismanagement steuern.

Was bringt Ihnen das?

Die Sicherheit, an den relevanten Schlüsselpositionen Ihrer Praxis auf leistungsfähige Führungskräfte zurückgreifen zu können. Das entlastet Sie bei eigenen Leitungsaufgaben und gibt Ihnen die Freiheit, sich auf Ihre ärztlichen Kernaufgaben zu konzentrieren.

Die werteorientierte Praxiskultur und das positive Praxisklima setzt zusätzliche Energie frei – neue Teammitglieder werden nahtlos integriert und fühlen sich schneller zugehörig. Das langfristige Ergebnis ist eine harmonische leistungsfähige Praxiskultur, die auch Ihre Patienten spüren.

 

Führungskräfte-Coaching

Inhalte und Ergebnisse

Das Coaching (auch Online möglich) eignet sich für Praxismitarbeiter in ihrer herausfordernden Rolle als Führungskraft. Entweder als Vorbereitung auf die neue Führungsrolle oder stärkend in einer bereits bestehenden Führungsposition.

Die intensive Arbeit im Rahmen der (Online) Beratung erschließt eine Vielzahl neuer entscheidender Erkenntnisse. Neue Handlungsmuster und Kompetenzen werden erarbeitet, um die Erfüllung der Aufgaben als Führungskraft effizienter und effektiver zu gestalten. Je nach persönlicher Ausrichtung und individueller Gestaltung des Prozesses.

Hier einige Beispiele:

  • Klarheit über die eigene Persönlichkeitsstruktur (Persönlichkeitsarbeit mit dem DISG-Modell)
  • Effizientere Kommunikation mit unterschiedlichen Persönlichkeits-Typen
  • Stärken/Schwächen-Analyse und Ressourcen-Arbeit
  • Erkennen von eigenen Reiz-Reaktions-Mustern in Führungssituationen
  • Von der Kollegin zur Führungskraft
  • Teamführung:
  • Teamaufgaben formulieren und kommunizieren, neue Teammitglieder schnell integrieren, Teambuilding im kleinen Format
  • Konfliktmanagement: Konflikte im Team frühzeitig erkennen und vermeiden

Begleitend:
Während des gesamtes (Online) Coaching-Prozesses stehe ich als Trainer, Coach und Berater unterstützend aktuellen Themen den Führungsalltag betreffend zur Verfügung.

Die Berechnung des Online-Führungs-Coachings erfolgt laut individuell erstelltem Angebot pauschal und nicht als Beratertag.

Kontakt aufnehmen


 

"Die gleichen T-Shirts zu tragen, macht Euch noch lange nicht zum Team." (Buchholz)

oder

"Wer alleine arbeitet, addiert. Wer zusammenarbeitet, multipliziert. "

In der Praxis läuft alles rund? Sie haben die Aufgaben optimal verteilt? Die Zuständigkeiten sind klar? Jeder übernimmt für seinen Bereich die Verantwortung? Die wenigsten Praxisinhaber können alle Frage mit einem eindeutigen JA beantworten. Das ist auch nicht verwunderlich. Meist werden Aufgaben aufgrund Zeitmangels eher zwischen Tür und Angel vergeben, Praxisabläufe werden kurzfristig verändert und Mitarbeiter übernehmen mal eben „übergangsweise“ die Aufgaben der Kollegin, die nicht mehr im Unternehmen ist. Meist eher Notlösungen als grundsätzlich gut überlegte Entscheidungen. Aber genau das braucht es für eine gut funktionierende Teamarbeit.

Wenn Verantwortung übernommen werden soll, setzt das voraus, dass sich jeder zum Team zugehörig und vor allem anerkannt fühlt. Das ist nur möglich, wenn jeder den persönlichen Anteil jedes einzelnen Teammitglieds wertzuschätzen weiß. An dieser Stelle setzt das Team-Coaching ein. Kollegen kennen und anerkennen. Mit ihrer Persönlichkeit, aber auch in ihrer Funktion in der Praxis. So gelingt ein bewusstes, an der Praxiskultur ausgerichtetes, wertschätzendes Miteinander, um die gemeinsamen Ziele zu erreichen.

Was bringt Ihnen das?

Gegenseitiges Verständnis, bessere Kommunikationsstrukturen und einen wertschätzenden Umgang miteinander. Die Praxiskultur bildet die Leitplanken für den Umgang miteinander und die sozialen Kompetenzen werden verbessert. Dadurch entstehen belastbare Arbeitsbeziehungen, Kooperationsbereitschaft und die Qualität der Arbeit insgesamt wird gesteigert. Sie wird dann "vom Team-Spirit getragen."

Durch das Etablieren einer offenen Feedback-Kultur und das Einführen von wertschätzendem aber offenen Feedbacks werden Schwachstellen sichtbar. Zugleich aber vor allem die Stärken jedes einzelnen Teammitglieds. Die Bedeutung des persönlichen Anteils für den Erfolg der Praxis wird erkannt und anerkannt. So entwickelt sich eine motivierende Aufbruchsstimmung und neue Begeisterung für das gemeinsame Arbeiten.

Team-Coaching

Inhalte und Ergebnisse

Jeder bringt mit seiner individuellen Persönlichkeitsausprägung seine ganz persönliche Art der Arbeit- und Verhaltensweisen mit. Alleine das Sichtbarmachen und das Wissen um diese Unterschiedlichkeit und den wertschätzenden Umgang damit ermöglicht einen anderen Umgang innerhalb des Teams. Das ist Ziel des Team-Coachings.

Kontakt aufnehmen


Als Arbeitgeber mit der Zahnarztpraxis attraktiv sein

Als Praxisinhaber wissen Sie: Ihre Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource Ihrer Praxis. Und Sie wissen auch: Wer seine Aufgabe liebt, bleibt treu – Ihnen und Ihrer Praxis.

Leistungsträger in der Praxis, die diese am Laufen halten, kennen Ihren Wert. Sie achten genau darauf, dass dieser WERT auch geschätzt wird. Doch allein mit einem wertschätzenden Umgang dieser Leistungsträger ist es noch nicht getan. Sie wollen nicht nur so wahrgenommen werden, sondern auch entsprechend eingesetzt werden. Fähigkeit bringt immer das Bedürfnis mit sich, diese Fähigkeit auch zu gebrauchen.

Den hohen Anspruch, den diese Leistungsträger an sich haben, haben Sie auch an Ihren Arbeitgeber. Nur wenn der Arbeitsplatz auch attraktiv erscheint, wird es Ihnen langfristig gelingen, diese Mitarbeiter an die Praxis zu „binden“ und von ihrer Einsatzbereitschaft und Ihrem Engagement auch zu profitieren.

In Zeiten des Fachkräftemangels sind also Mitarbeiterbeziehungen ein nicht unerheblicher Faktor.

Was bringt Ihnen das?

Es ist keine neue Erkenntnis mehr: man kann Mitarbeiter nicht motivieren, wenn sie selbst nicht motiviert sind. Deshalb funktionieren nur Hybrid-Lösungen aus Unterstützung von intrinsischer und extrinsischer Motivation.

Wenn Sie die „Stellschrauben“ kennen, an den Sie drehen müssen, um noch attraktiver als Arbeiter zu sein, können sie die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter noch besser nutzen. Ihr Team wird insgesamt produktiver, dynamischer und es läuft insgesamt runder. Damit sichern Sie für sich, aber auch für Ihre Patienten, die wichtigste Ressource: engagierte, zufriedene und loyale Mitarbeiter.

Inhaber und Mitarbeiter-Interviews + Beratertag

Inhalte und Ergebnisse
Das Ziel dieses Beratertages ist eine optimale Personal-Entwicklungsplanung, um die Ressourcen aller Teammitglieder ideal einzusetzen und damit die Zufriedenheit zu steigern. Ergebnis: Sie steigern Ihre Attraktivität als Arbeitgeber.

Vorangestellt werden Interviews des Inhaber und aller Mitarbeiter. Mit dieser Analyse und Auswertung entwickeln wir gemeinsam am Beratertag weitere Maßnahmen zur Personalplanung, zielorientiert an Ihren individuellen Praxiszielen. Konkrete Arbeitsschritte im Verlauf des Praxistags sind unter anderem:

  • Analyse der Ist-Situation und der gewünschten Veränderungen
  • Durchführen der Interviews (telefonisch, Skype oder vor Ort möglich)
  • Auswertungsgespräch mit Praxisinhabern mit konkreten Empfehlungen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität
  • Praxis-Workshop: Ergebnispräsentation der Befragung, gemeinsame Lösungserarbeitung zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität
  • Unterstützung beim Umsetzen weiterer Maßnahmen

 

Kontakt aufnehmen


Der erste Eindruck zählt! Nicht nur persönlich, sondern auch für Ihre Praxis.

Wie können Sie Ihr Praxisprofil schärfen und die Patiententreue erhöhen? Dazu Praxisräume mit kleinem Aufwand großartig gestalten? Und letzlich Patienten gewinnen und an die Praxis binden?

7 Punkte des Erlebens

Entscheidend ist, was nimmt der Patient an den 7 Punkten des Erlebens wahr:

  • Such- und Findephase: wie gut ist Ihre Praxis auffindbar?
  • Verbales Kennenlernen: die Terminvergabe und das Kommunizieren am Telefon.
  • Persönliches Kennenlernen: beim 1. Termin in der Praxis, die "Face-to-face-Kommunikation."
  • Wartezeiten oder Werbezeit: Was passiert im Wartebereich?
  • Betreuung in der Praxis: Behandlung, Patientenführung, Service
  • Beratung in der Praxis: Beratungs- und Verkaufskommunikation
  • Troubleshooting – wenn mal was nicht so läuft

Nichts läuft ohne Vertrauen und die entsprechende Kommunikation. Auch nicht bei der Gewinnung von Neupatienten.

Kontakt aufnehmen


Machen Sie doch einmal einen Test-Patienten-Check

Wissen Sie, wie Ihre Neupatenten am Empfang begrüßt werden?
Wie mit neuen Patienten am Telefon kommuniziert wird?
Wie die Terminvergabe läuft?

Machen Sie selbst einmal den Text-Patienten-Check! Testen Sie mit den Augen und Ohren eines Neupatienten die Wirkung Ihrer Praxis. Sie und Ihr Praxisteam erhalten dadurch völlig neue Erkenntnisse, da Ihre Praxis mal aus einer ganz anderen Perspektive wahrgenommen wird.

Die 7 Stufen des Erlebens sind da äußerst aufschlussreich. An diesen 7 Punkten erlebt er Ihre Praxis:

  • Such- und Findephase: wie gut ist Ihre Praxis auffindbar?
  • Verbales Kennenlernen: die Terminvergabe und das Kommunizieren am Telefon.
  • Persönliches Kennenlernen: beim 1. Termin in der Praxis. Face-to-face-Kommunikation.
  • Wartezeiten oder Werbezeit: Was passiert im Wartebereich?
  • Betreuung in der Praxis: Behandlung, Patientenführung, Service
  • Beratung in der Praxis: Beratungs- und Verkaufskommunikation
  • Troubleshooting – wenn mal was nicht so läuft

Denn diese 7 Ebenen des Erlebens einer Praxis aus Patientensicht machen deutlich, dass bevor Ihr Patient bei Ihnen auf dem Stuhl sitzt, er schon 4 andere Kontaktpunkte mit Ihrer Praxis hatte. Neben Ihrer medizinischen Kompetenz, Ihrer Persönlichkeit, kommt es also auch entscheidend auf die Außenwirkung und den ersten Eindruck Ihrer Praxis in Form von Webauftritt, Telefonkommunikation, Wartebereich, Anamneseleitfaden etc. an.

Als Praxisinhaber haben Sie sicherlich klare Vorstellungen, wie diese Kontaktpunkte auszusehen und abzulaufen haben und diese Anforderungen auch klar mit Ihrem Team kommuniziert. Ihre Leidenschaft ist aber die Behandlung der Patienten und nicht das Qualitätsmanagement.

Wie erfahren Sie, ob die Qualität dieser Kontaktpunkte dem entspricht, was Sie sich auch vorstellen? An der Rezeption, bei angestellten Behandlern oder in der Prophylaxe? Eigentlich gar nicht.

Um diese Erkenntnislücke zu schließen gibt es die Möglichkeit des Test-Patienten-Checks. Im Vorfeld besprechen wir Ihre internen Vorgaben und Wünsche an die Abläufe und gehen mit dieser Checkliste in die Erlebensweilt eines Neupatienten.

In der Auswertung des Erlebten geht es darum, dem Team, und auch einzelnen Mitarbeitern, ein Bewusstsein Ihres Handelns, Kommunizierens und der Wirkung daraus zu verschaffen. Es ist ja nicht davon auszugehen, dass Absicht hinter ungünstigem Verhalten steht. Häufig haben sich nur wenig hilfreiche Gewohnheiten eingeschlichen, die dann wieder verändert und Ihren Wünschen wieder angepasst werden können.

Was bringt mir das?

Sie bekommen einen umfassenden Einblick und Klarheit darüber, wie Ihre Qualitätsvorgaben und -standards gelebt werden. Ungünstige, wenig hilfreiche Verhaltensweisen, Kommunikation wird aufgedeckt, gleichzeitig patientenorientiertes  Verhalten erkannt und gefördert. Was war gut und hilfreich? Was war weniger günstig? Was wollen wir verändern und anpassen?

Die gewonnen Erkenntnisse schaffen im Team ein Bewusstsein, geben Orientierung für exzellente Patientenführung. Die Auswertung des Checks bietet Ihnen die konkreten Ansatzpunkte, ob es erforderliches Optimierungspotenzial gibt und wenn ja, an welcher Stelle. Gibt es keinen Handlungsbedarf, haben sie die Bestätigung einer Exzellenten Patientenführung und können das mit Ihrem Team feiern! (Mitarbeitermotivation)

Test-Patienten-Check

Inhalte und Ergebnisse

Eine Befragung Ihrer Patienten bringt Ihnen kein qualifiziertes Ergebnis und schon gar keinen Hinweis, was Sie verändern könnten und sollten. Ein Hotel-Gast kann ein 5-Sterne-Hotel ja auch nur beurteilen, wenn er vorher schon mehrfach in verschiedenen 5-Sterne-Hotels war. Der Test-Patienten-Check ist eine Idee aus dem Handel, der über Mystery-Shopper versuch, seine Kundenorientierung zu optimieren. So erhalten Sie einen fundierten Abgleich Ihrer definierten Patienten-Führungsqualität mit der gelebten Praxiswirklichkeit. Mit diesen Ergebnissen optimieren Sie gemeinsam mit Ihren Teammitgliedern Ihren täglichen Umgang mit den Patienten.

Kontakt aufnehmen


So gewinnen und behalten Sie Wunschpatienten

Fühlen sich Ihre Patienten von Anfang an gut aufgehoben?
Erhalten sie eine umfassende ärztliche Betreuung?
Klar kommunizierte Behandlungskonzepte prägen Ihre Praxisphilosophie?

Dann fühlen sich Ihre Patienten sicherlich bestens aufgehoben und versorgt und kommen seit Jahren treu in Ihre Praxis. Das ist auf der einen Seite schön, auf der anderen Seite braucht es auch neue Patienten, die mehr als nur eine "Professionelle Zahnreinigung" benötigen. Akquise ist gehört zu jedem Unternehmen, also auch zu Ihrem. Neue Patienten zu gewinnen ist einer der großen Bausteine, um eine Praxis nachhaltig erfolgreich aufzustellen. Idealerweise haben Sie entsprechende Maßnahmen, die gezielt Ihre Wunschpatienten anspricht.

Was bringt mir das?

Sie und Ihr Team wissen, wie existenziell die Neupatientengewinnung und -bindung ist. Allen ist klar: Das sichert eine positive Praxisentwicklung und damit auch die Zukunft der Mitarbeiter. Alle sind sich der Wichtigkeit dieser Aufgabe bewusst. Nur so kann eine exzellente Patientenführung durch die Praxis gelingen. Hand in Hand von Anfang an. Neue Patienten erleben die werteorientierte Praxisführung und empfinden diese als spürbare Willkommenskultur.

Beratertag

Inhalte und Ergebnisse

Gemeinsam erarbeiten wir mit Ihnen und Ihrem Team das Profil Ihrer Wunschpatienten. Erst, wenn Sie Klarheit über dieses Profil haben, können Sie und Ihr Team sich auch auf die Bedürfnisse dieser Klientel einstellen. Sie gewinnen Klarheit, was der Patienten von Ihnen erwartet und was ihn bei Ihnen erwartet. Welche Kommunikation ist notwendig? Müssen Dienstleistungen verändert oder hinzugenommen werden? Prozesse oder Strukturen verändert werden? An diesem Tag besprechen wir Strategien, um Ihre Wunsch-Neupatienten an Ihre Praxis zu „binden“.

Gemeinsam beleuchten wir die Patientenkontaktpunkte und die Schnittstellen der Patientenführung, um an jeder Stelle die Erlebenswelt der Neu-Patienten exzellent zu gestalten:

  • Begrüßung
  • Praxisführung (Empfangsbereich/Lounge/Wartezimmer, Behandlungszimmer) 
  • Bedarfsanalyse
  • Befundung
  • Verabschiedung

Kontakt aufnehmen


Typgerechte Kommunikation in der Patientenberatung

Bringen Sie mehr Effizienz in Ihre Patientenberatung, indem sie durch typgerechte Kommunikation schneller Vertrauen aufbauen und dadurch Ihre Beratungsqualität steigern. Das Intensiv-Training für extrem gute Praxisergebnisse.

Um eine exzellente und zeitgleich effiziente Patientenberatung aufzubauen, lernen Sie im ersten Teil die Grundlagen der verschiedenen Persönlichkeiten kennen. Wir vergleichen 4 verschiedene Patienten-Persönlichkeiten und stellen sie 4 verschiedenen Beratungs-Persönlichkeiten gegenüber. Daraus ergeben sich Trainings- und Lernfelder für jeden einzelnen Beratungstypen, um wirklich effizient mit allen Patienten kommunizieren zu können. Sie lernen zeitgemäße Strategien des Verkaufens kennen, die Sie in Ihre Beratung integrieren können.

Im zweiten Teil können Sie und die beratenden Mitarbeiter Ihres Teams in einem Intensiv-Training individuelle Strategien trainieren. Auch als Training-on-the-job möglich.

Was bringt Ihnen das?

Sie erweitern die Beratungskompetenzen in Ihrer Praxis. Der reale Beratungsalltag wird in Ihrer Praxis analysiert und optimiert. Das neue theoretische Wissen wird durch praktische Erfahrung konkretisiert und als erfolgreiche Handlungsmuster stabilisiert. Durch stetiges Training wird daraus ein automatisches Handlungsmuster. Ihre exzellente Praxiskommunikation führt nachhaltig zum wirtschaftlichen Erfolg.

Beratertag Teil 1 und 2

Inhalte und Ergebnisse

Im ersten Teil lernen Sie das Persönlichkeitsmodell DISG kennen. Seit mehr als 30 Jahre und mit gut 45 Millionen erstellten Persönlichkeitsanalysen gehört das DISG®-Modell zu den Top-Persönlichkeitsmodellen in der Wirtschaft. Mit diesem Modell erarbeiten wir uns eine effiziente Beratungsstruktur für die Persönlichkeitstypen, um effizienter, vertrauensvoller und typgerecht kommunizieren zu können.

Im zweiten Teil analysieren wir (eventuell mit Videoaufzeichnungen) die konkreten Beratungssituationen in Ihrer Praxis. Das Ergebnis der Analyse sind ein konkretes Feedback bezogen auf Ihre Kommunikation, Körpersprache, Stimmeinsatz und Beratungsstrategie.

Abschließend erarbeiten wir auf dieser Basis Ihre neuen Beratungsstrategien:

  • Mit welchem Kommunikationsstil fahren Sie bei welchem Patienten am besten?
  • Bedarfsanalyse: Was wünscht sich Ihr Patient wirklich?
  • Mit 4 gezielten schritten zum Entscheidungsmotiv und damit zu Ihrer Argumentation
  • Wie kommen wir zum Patienteneinverständnis?
  • Tipps zur Gesprächsführung: Authentisch und im Sinne der Praxis
  • Nach dem Training ist vor dem Training: Vereinbarung von Feedbackrunden zur Performancesteigerung und intensiver Erfahrungsaustausch

Kontakt aufnehmen


 

"Stimme macht Stimmung! Auch die Stimme kann lächeln! Worte schaffen Wirklichkeit."

Sie als Praxisinhaber sind die Hauptbezugsperson für Ihre Patienten. Doch bis die Patienten bei Ihnen sind, haben sie Kontakt zu Ihren Mitarbeitern. Noch bevor der Patient in die Praxis kommt, hört er zunächst mal für die Terminvereinbarung die Stimme eines Mitarbeiters an der Rezeption. Sie kommunizieren als erstes mit Ihren Patienten bevor diese zu Ihnen kommen. Und sie sind die ersten Gesichter, die Ihre Patienten sehen, sobald sie die Praxis betreten. Ihre Mitarbeiter sind die Visitenkarte Ihrer Praxis, transportieren Ihre Kompetenz und die Praxisatmosphäre. Der erste Eindruck, den der Patient von Ihrer Praxis bekommt, erhält er von der Fachkraft am Empfang. Sympathisch oder unsympathisch, vertrauenswürdig oder suspekt, freundlich oder gereizt. Diese unbewusst und in Bruchteilen von Sekunden wahrgenommenen Emotionen entscheiden über den weiteren Verlauf des Aufenthalts in der Praxis. Auch ob der Patient nochmal wiederkommt oder nicht. All das mit einberechnet, lohnt sich ein Training für einen professionellen Auftritt am Telefon allemal.

Was bringt Ihnen das?

Ihre Mitarbeiter können nicht nur professionell telefonieren, sondern werden zu Kommunikationsexperten, die geschickt den Patienten im Gespräch führen und darüber hinaus mit Ihrem empathischen Umgang den Patienten an die Praxis binden. Es ist ihnen bewusst, dass sie die verbale Visitenkarte der Praxis nach außen sind und sie die Patientenführung und -bindung im ersten Schritt schon am Telefon übernehmen. Verbindlich, freundlich und wertschätzend.

Telefontraining

Inhalte und Ergebnisse

Ihre Mitarbeiter merken, dass telefonieren mehr sein kann, als nur den Hörer abzunehmen und mit einem Patienten zu sprechen. Ihnen werden die Bedeutung und Wichtigkeit dieser Aufgabe noch klarer und sie verstehen, wie wichtig es ist, die passenden Worte zu finden. Außerdem erleben sie, wie motivierend es sein kann, rein über die telefonische Kommunikation eine Patientenbindung zu schaffen und zu stärken. Kommunikative Basics, Tricks und Kniffe und kommunikatives Troubleshooting runden diesen Trainingstag ab.

Je nach Absprach zu individuellen Schwerpunkten sind die beispielhaften Aspekte des Trainingstages:

  • Grundlagen Telefonkommunikation
  • Mit Selbstbewusstsein und Kompetenz am Telefon führen
  • Positive Wortwahl (Magic Words)
  • Umgang mit schwierigen Gesprächspartnern
  • Verabschiedung
  • Optimale Vor- und Nachbereitung am Telefon
  • Umgang mit dem Anrufbeantworter
  • Mein Telefonarbeitsplatz

Kontakt aufnehmen


 

"Den Kopf in den Sand zu stecken, verbessert die Aussicht nicht." (Anais Nin)

Wo Menschen zusammenarbeiten ist die Möglichkeit, dass es auch mal zu Konflikten kommt,  nahezu unvermeidbar. Die Bandbreite ist groß: Konflikte innerhalb Abteilungen, Konflikte innerhalb Teams, zwischen den Behandlern oder Mitarbeitern. Aussitzen hilft dabei meist nicht, sondern vertieft die Gräben, die zwischen den Konfliktpartnern laufen.

Sie hemmen unsere Leistungsfähigkeit und oftmals die des ganzen Teams. Schnell können sie auch zu einer psychischen Belastung der Mitarbeiter und der Konfliktpartner führen. Die Folge: es kann zu Fehlzeiten und damit verbunden hohen Kosten kommen. Wenn Konflikte in dieser Weise belasten, ist es zielführend, sie so schnell und so ressourcenschonend wie möglich zu lösen.

Was bringt Ihnen das?

Die unterschiedlichen Interessen werden übereinander gelegt, aus neutraler Warte betrachtet und es wird eine Lösung erarbeitet. Damit stellen wir die Planungssicherheit innerhalb Ihrer Organisation wieder her, vertragliche Beziehungen bleiben erhalten, Rechtsunsicherheiten werden beseitigt.

Eine langfristige Befriedung entspannt nicht nur das gesamte Arbeitsklima, sondern gibt dem gesamten Praxisteam die Sicherheit, dass für alles eine Lösung gefunden werden kann.

Mediationstag

Inhalte und Ergebnisse

Der Fokus liegt beim Mediationstag darauf, adäquate Lösungswege zu finden und die Beziehung zwischen den Konfliktpartner zu bereinigen, bzw. zu befrieden. Dabei konzentrieren wir uns darauf, den Konflikt zeitnah, auf allen Ebenen und zukunftsorientiert beizulegen. Selbst dann, wenn es zunächst sehr schwierig erscheint, die Situation wieder ins Lot zu bekommen. Typische Problemsituationen in denen Mediation ein zielführender Weg sein kann:

  • Konflikte unter Praxis-Partnern
  • Konflikte nach Praxisübernahmen oder -verkäufen
  • Konflikte innerhalb des Praxisteams und mit Mitarbeitern

Kontakt aufnehmen




REFERENZEN

Für uns als Dentallabor ist es perfekt, dass Frau Moser-Feldhege als ehemalige Zahntechnikerin über sehr gute Branchenkenntnisse verfügt und so die Stärken und Schwächen mit uns erarbeitet und entsprechend Unterstützung als Coach bietet. Die Zusammenarbeit ist bisher sehr positiv gelaufen und soll regelmäßig weitergeführt werden.

Ich schätze die offene, direkte und ruhige Art von Frau Moser-Feldhege sehr. Es gelingt ihr leicht eine positive Atmosphäre zu schaffen und durch ihre Empathie Vertrauen aufzubauen. So macht arbeiten Spaß, selbst bei schwierigen Themen und Situationen. Ziele werden klar definiert und konsequent erarbeitet. Dabei schafft Frau...

Ganz klarer Blick auf die Dinge, hohes Maß an Empathie, die pragmatisch-strukturierten Ansätze und die Tools, die ich erhalten habe, bringen mir endlich die gewünschten Strukturen und Abläufe in meinen Alltag. Meine Erwartungen an ein Coaching wurden weit übertroffen. Herzlichen Dank dafür – es funktioniert! Immer wieder gerne!

Ihre Geduld, ihre scharfe Beobachtungsgabe und ihre Fachkompetenz in Sachen Vertrieb und Mensch haben mir in unseren Coachings die Augen geöffnet, wie verkaufen wirklich geht. Und das nach 12 Jahren im Vertrieb.

Ruhig, klar, unglaublich strukturiert. Die Zusammenarbeit war eine echte Bereicherung. Ganz herzlichen Dank dafür!

Christine ist mein Fels in der Brandung. Egal mit welcher Katastrophenmeldung man kommt: sie behält den Überblick, sortiert, fragt nach, fragt nochmal nach und plötzlich tut sich der Weg auf. Mehr als hilfreich.

Ich hätte nie gedacht, dass das möglich ist, was ich durch Sie erreicht habe. Nach unseren Besprechungen bin ich immer total sortiert und habe einen Plan zu handeln. Sie sind für mich ein perfekter Sparringspartner, den ich nicht mehr missen möchte.

Liebe Christine, ich danke dir von ganzem Herzen für die Zusammenarbeit mit unserem spannenden Projekt lächeln2go. Du warst in unserem Projekt ein wichtiger Baustein. Besonders deine hochprofessionelle Vorgehensweise bezüglich Struktur, Organisation und Zeitmanagement ist beeindruckend und gibt Unternehmen wie uns absolute Sicherheit, um...

Wir schätzen die strukturierte zuverlässige Zusammenarbeit mit Frau Moser Feldhege. Ihre Texte für unsere Patientenflyer und Image Broschüren sind Patientengerecht und zielführend.
Bei der Erarbeitung von Fachartikeln zur Veröffentlichung konnten wir auf ihre fachliche Kompetenz sowie ihre Fähigkeit komplexe Zusammenhänge,...

Auf dem schier unüberschaubarem Feld der Team- und Kommunikationstrainer/innen sticht Christine Moser-Feldhege durch sehr pragmatisches zielorientiertes Herangehen an die zuvor besprochenen Aufgaben heraus. Sie gibt sich nicht mit überflüssigem Schnickschnack ab, sondern behält im Teamtraining immer das Ziel im Auge, ohne dabei dominant...

Die Entscheidung, sich im Unternehmen professionell durch einen Marketing- und Kommunikationsfachmann/Frau zu verstärken wuchs Ende 2012.

Bei der Recherche nach einer qualifizierten Person stießen wir auf Frau Moser-Feldhege, die nicht nur über eine langjährige Erfahrung auf diesem Gebiet verfügt, sondern auch noch in unserem...

Selbst bei allem Bestreben ist es einem Einzelnen nur selten möglich, wirklich perfekte Tatsachen zu schaffen. Als Arzt und Techniker geben wir gern unser Fachwissen weiter, benötigen dafür aber einen Mediator wie Frau Moser-Feldhege, die in gekonnter Art und weise Fachwissen verständlich aufbereitet. So entstanden fachlich und...